Über unser Projekt

An der Umsetzung des Ghana-Projekts 2017 sind folgende Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung beteiligt:

Alexander Jung, Fabienne Maltzahn, Laura Schwermer (alle drei aus der GYO1 des Wirtschaftsgymnasiums), Annelie Callies, Helena Häner, Annika Plaßmann, Lea-Marie Wurm (alle vier aus der GYO2 des Wirtschaftgymnasiums) und Gerit Jung (ITTO2)

Betreuende Lehrkräfte: Gerti Gleim, Sina Feldheim, Adrian Haasner


Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung des Kreises Siegen-Wittgenstein unterstützt seit 2008 den „Wilhelm Educational Complex“ (WEC) in Ghana. Der WEC ist eine Privatschule in der Hafenstadt Tema, die vom Freundeskreis Humanitäre Hilfe Ghana getragen wird. Ca. 300 Kinder im Alter von 1 bis 16 Jahren besuchen die Einrichtung. Die Betreuung der Kleinsten beginnt in einem Hort, setzt sich fort in zwei Kindergartengruppen und mündet in den Klassen 1 bis 9. 

Die Entscheidung für dieses Projekt fiel nach einem Besuch von Frau Gleim in dieser Schule im Rahmen einer Studienreise nach Ghana. Das Projekt zeigte eine gute Entwicklung und stabile Organisationsstrukturen, so dass eine Förderwürdigkeit als gegeben erschien. Die Schule befand sich zu dem Zeitpunkt im Aufbau und bedurfte der finanziellen Unterstützung. Derzeit ist der bauliche Endzustand nahezu erreicht, Schwerpunkt weiterer Fördermaßnahmen sind die Ausstattung der Schule und pädagogische Ausbildung der Lehrkräfte.

 

Während unseres Aufenthalts vom 19. Oktober bis zum 13. November 2017 sind folgende unterstützende Aktivitäten geplant:  

  • Einrichtung eines Schulnetzwerkes mit materieller und personeller Unterstützung von effexx
  • Vergrößerung der Lagerkapazität des Storerooms und weitere Ausgestaltung mit Werkzeugen verschiedener handwerklicher Bereiche (Holzbearbeitung und Elektro)
  • Anschaffung von Werkzeugkisten einschließlich einer Grundausstattung mit Werkzeugen
  • Austausch sämtlicher Türschlösser sowie Türdrücker
  • Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern vor Ort mit dem Förderschwerpunkt sportmotorische Entwicklung (Basketball, Volleyball, Fußball, Badminton und Tischtennis)
  • Renovierung der Kindergärten (helle, freundliche und kindgemäße Farbgestaltung)
  • Unterrichtsbesuche und Austausch mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften
  • Besuch des inklusiven Youth Training Centres "Baobab" (Schule für Handwerk und Kunsthandwerk)
  • Probeunterricht bei Don Bosco für Schülerinnen  und Schüler der Klassen 8 und 9
  • Betriebsbesichtigungen bei Atlantic International Holding Company Ltd und Accra City Hotel zum Kennenlernen unterschiedlicher Berufe im Rahmen unserer berufsvorbereitenden Unterstützung